Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart

Beitrag von Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart
Die Sammlungen des Staatlichen Museums für Naturkunde Stuttgart verteilen sich auf zwei Gebäude im Rosensteinpark: Das Museum Schloss Rosenstein und das Museum am Löwentor.

Eine Entdeckungsreise durch sechs aufwändig gestaltete Lebens-Räume auf der ganzen Welt, vom tropischen Dschungel über karge Wüsten und grüne Wälder bis hin zu arktischer Tundra, erwartet Besucher im Schloss Rosenstein. Vom Baumhaus aus können kleine und große Entdecker die farbenprächtigen Paradiesvögel beobachten oder auf schwankendem Packeis Auge in Auge mit dem Eisbären treten. Der Meeressaal beherbergt Delfine, einen Weißhai, ein Leistenkrokodil und einen 13 Meter langen Seiwal mit interessantem Innenleben vom riesigen Herz bis zum Walbaby. Auch die heimische Natur vom Schmetterling bis zum Rothirsch kommt nicht zu kurz.

Weltweit berühmte Fossilienfunde aus der Urzeit Südwestdeutschlands, wie die ältesten Dinosaurierfunde Europas, die ältesten Schildkröten der Welt und die einzigartig erhaltenen Meeressaurier der Schwäbischen Alb, können im Museum am Löwentor bestaunt werden. In detailgetreuen Landschaften tummeln sich lebensecht und nach wissenschaftlichen Erkenntnissen rekonstruierte Saurier. In detailgetreuen Landschaften tummeln sich lebensecht und nach wissenschaftlichen Erkenntnissen rekonstruierte Saurier. Spektakuläre Skelettmontagen und Modelle der riesigen Säugetiere aus der Eiszeit wie z.B. Mammut und Steppenelefant sind weitere sehenswerte Attraktionen. Das Bernsteinkabinett mit sensationellen Einschlüssen von Lebewesen und vielfältige Mitmachstationen für Kinder runden das Angebot des Museums am Löwentor ab.

Weitere Informationen unterwww.naturkundemuseum-bw.de 

Bilder: © Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart